FWG-Fraktionssitzung im erweiterten Kreis

vom 06. Dezember 2016

Am 6. Dezember traf sich der „erweiterte Kreis“ der Freien Wählergemeinschaft Deizisau bei einer Fraktionssitzung. Der Fraktionsvorsitzende Hartmut Fischer durfte wieder zahlreich erschienene Bürgerinnen und Bürger, die sich für aktuelle kommunale Themen und Aufgaben interessieren, begrüßen. Ein Schwerpunktthema lautete: Schaffung von Wohnraum und eine damit verbundene Verkehrs- und Parkraumproblematik.

Die FWG begrüßt die Anstrengungen der Verwaltung und des Gemeinderates, neuen Wohnraum in Deizisau zu schaffen. Ob im neuen Wohngebiet „Untere Halde“ südlich des Gerokwegs (ehemalige Friedhofserweiterungsfläche), auf dem gemeindeeigenen Baugrundstück Gartenstraße 25+27 oder im Bereich  Brunnenstraße / Schulstraße / Kirchstraße. Für die Bebauung „Untere Halde“ wurde ein Verkehrs- und Parkraumkonzept bereits aufgestellt. Überlegungen für die Gartenstraße 25+27 dazu gibt es. Für den großen und zentral gelegenen Bereich Brunnenstraße / Schulstraße / Kirchstraße fehlt dieses noch. Die Diskussion dazu machte sehr deutlich, dass ein Verkehrs- und Parkraumkonzept nicht nur dort wichtig ist, sondern dass ein zukunftsorientiertes Konzept für den ganzen Ortsbereich angegangen werden muss. Die Befahrung der Straßen wird immer schwieriger, weil oftmals durch die vielen parkenden Fahrzeuge kein Begegnungsverkehr mehr umsetzbar ist. Es wird immer deutlicher, dass oft nicht mehr „richtig“ geparkt wird.

Die Fahrzeuge parken oftmals ohne ausreichenden Sicherheitsabstand zur Kreuzung. Vorhanden Garagen werden zweckentfremdend vollgestellt und die Fahrzeuge deshalb auf die Straße gestellt. Das alles sind nur einige Missstände, die angegangen werden müssen. Deshalb ist eine grundsätzliche Untersuchung der innerörtlichen Verkehrsführung und der Parkierung unerlässlich. Wir brauchen ein Deizisauer Verkehrs- und Parkraumkonzept. Dieses muss zeitnah angegangen werden. Unsere FWG-Gemeinderatsfraktion findet einen Meinungsaustausch mit interessierten Bürgern überaus wichtig, um auch bei den nächsten Entscheidungen des Gemeinderates diese Meinungen miteinfließen zu lassen. Sind Sie auch an der kommunalen Politik interessiert? – Tel. 899740!

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf FWG Deizisau - https://fwg-deizisau.de

Artikel drucken