Stellvertretender Ministerpräsident Baden-Württembergs Nils Schmid in Deizisau

vom 28. März 2014

Am Freitag, 28. März 2014 fand in Deizisau ein Netzwerktreffen mit gemeinsamem Brunchen im Orientrestaurant – am Deizisauer Kreisverkehr – statt. Anlass für dieses Netzwerktreffen war, die bestehenden wirtschaftlichen Partnerschaften zwischen Baden-Württemberg und der Türkei zu würdigen und über deren Erweiterungsmöglichkeiten zu sprechen.

Nach dem Abschluss einer siebentätigen Türkei-Reise des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Minister für Finanzen und Wirtschaft Nils Schmid mit baden-württembergischen Spitzenvertretern der Wirtschaft zog dieser hier in Deizisau eine positive Bilanz. Er führte aus, dass diese Reise wirtschaftlich und politisch ein Erfolg für Baden-Württemberg gewesen ist und dass diese über 50-köpfige Wirtschafts- und Unternehmerdelegation es geschafft hat, die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen auszubauen.

Wirtschaftsminister Nils Schmid hat durch seine persönlichen Beziehungen zur Türkei im wahrsten Sinn des Wortes für die baden-württembergische Industrie Türen geöffnet, die sonst wohl verschlossen geblieben wären. Als weiterer Ehrengast war der türkeivertretende Generalkonsul von Baden-Württemberg, Herr Mustafa Türker Ari ebenfalls anwesend. Bei diesem bedeutenden Treffen waren ca. 80 Gäste anwesend. Der Deizisauer FWG-Fraktionsvorsitzende, Hartmut Fischer und der FWG-Gemeinderatskandidat, Adnan Tatlici waren ebenfalls eingeladen.

Türkischstämmige Kleingewerbetätige, Vertreter aus der Mittel- und Großindustrie sowie Netzwerke aus wirtschaftlich eingegliederten Vereinen, Vereinigungen und Medien führten zu aktuellen Themen einen gemeinsamen Dialog. Es ist auch für die baden-württembergische Industrie wichtig, dass vertiefte Wirtschafts- und Wissenschaftsbeziehungen zur Türkei geknüpft werden.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf FWG Deizisau - https://fwg-deizisau.de

Artikel drucken